Gottlieb-Sys1

GOTTLIEB System 1 und der Funktionsaufbau

Folgende Modelle sind mit dem System 1 von Gottlieb ausgestattet:

Nov. 1977 Cleopatra
Mai. 1978 Sinbad
Aug. 1978 Joker Poker
Okt. 1978 Dragon
Okt. 1978 Close Encounters of the Third Kind
Nov. 1978 Charlie's Angels
Feb. 1979 Solar Ride
Mai  1979 Count-Down
Aug. 1979 Pinball Pool
Okt. 1979 The Incredible Hulk
Okt. 1979 Totem
Nov. 1979 Genie
Jan. 1980 Buck Rogers
Feb. 1980 Torch
Feb. 1980 Roller Disco
Dez. 1980 Asteroid Annie and the Aliens


Gottlieb-Sys1
Steuerplatine (A1)

Steuerplatine (A1)

Diese elektronischen GOTTLIEB-Flipper sind mit einem exklusiven Mikroprozessorsystem ausgestattet, welches eine schnelle Reparatur am Aufstellplatz ermöglicht.



Netzteilplatine (A2)

Netzteilplatine (A2)

Die Eingangsspannungen kommen aus zwei Transformatoren, die sich auf einer Platte im Unterteil befinden. Die Spannungen betragen 69, 11, 5 und 14 Volt. An den Ausgängen stehen Spannungen von + 5, - 12, +8, +4, +60 und + 42 Volt an.


Treiberplatine (A3)

Treiberplatine (A3)

Auf der Treiberplatine A3 befinden sich Transistoren, die entweder direkt oder über Flip-Flops angesteuert die Zugspulen und Lämpchen ein- und ausschalten. Die Flip-Flops auf dieser Platine sind vergleichbar mit Relais, die über eine Haltefunktion verfügen.


Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3)